Die “Cinque Terre”, zu deutsch “Fünf Länder”, zählen heute zu den landschaftlich reizvollsten Regionen Italiens. Sie liegen steil zum Meer hin in einer abfallenden, bergigen Küstenregion, die von Levanto bis zur Spitze von Portovenere reicht. Einst waren die Cinque Terre vom Festland abgetrennt. Erst 1874 wurden die fünf Ortschaften über die Eisenbahn miteinander verbunden. Während früher der Fischfang und die Landwirtschaft die Haupteinnahmequellen waren, haben die naturbelassenen Cinque Terre sich heute in eine beliebtes Touristengebiet gewandelt.

Bildquelle: © / pixelio.de